SketchUp Plugins installieren

Unter „Fenster“ – „Extension Warehouse“ dann in der Suche die gewünschte Erweiterung die zu suchen ist (Siehe Beispielliste unten) eingeben.
In diesem Fall suchen wir direkt das Plugin „Place Shapes Toolbar“.
Rechts oben auf Install drücken und zack ist es auf dem SketchUp Bildschirm.

Es stehen ungefähr 270 Plugins für SketchUp Make 2016 zur Verfügung wobei nur einige Kostenlos sind.

Dieses kleine Fenster was ihr jetzt auf dem Bildschirm habt könnt ihr einfach in die Leiste der Toolbar schieben es Rastet dann dort ein.

Nach dem anordnen der neuen Funktionen in den Leisten muss man die Vorlage als Standard speichern sonst muss man alles beim nächsten Start nochmal einstellen.
(Datei – Als Vorlage speichern…) Name eingeben dann mit der Linken Maustaste einmal reinklicken und OK wählen.

Bei dem Plugin „Place Shapes Toolbar“ fühlt man sich direkt zuhause.

Die Objekte sind alle in einem Blauen Gitterwürfel das bedeutet die Flächen sind zu einer Gruppe zusammengeführt.

Linke Maustaste einmal Gruppe auswählen doppelklick Gruppenteile bearbeiten danach mit einem klick das Objektteil auswählen das kann eine kannte oder eine Fläche sein.

Übrigens Plugins sind nicht zwingend erforderlich aber machen einem das Leben aber erheblich leichter.

SketchUp Einstellungen

Für den Anfang reicht es wenn ihr über die Symbolleiste geht dann die Rechte Maustaste drückt und „Großer Funktionssatz“ auswählt.
Das könnt ihr dann noch mit „Ansichten“, „Maßangaben“, “Sandkiste“ und „Schnitt“ machen wenn ihr wollt. (Sandkiste ist ein merkwürdiger begriff für Terrain)

Unter Fenster – Voreinstellungen ist ein weiterer teil der Einstellungen.
Dort am besten unter Dateien euer Arbeitsverzeichnis eintragen denn beim öffnen nutzt SketchUp die angegebenen Verzeichnisse.

Ich benutze dafür ein Verzeichnis Namens 3D wo ich alles nochmal unterteile in verschiedenen Verzeichnissen.
Dies hat später bei einer Sicherung auf DVD den vor teil das man nur das Verzeichnis brennen muss.
Packen würde ich das Verzeichnis dann nicht weil es fast unmöglich ist das Hunderte von Dateien Defekt sind das ist bei einer ZIP oder TGZ nicht der Fall.

Achtung die Verzeichnisse sollten keine äöüߧ%&? etc. beinhalten weil der Pfad in die Collada Modell Datei geschrieben wird dazu schaut euch ruhig mal eine Collada Datei mit einem geeigneten Text Editor an.